23 Mai

Alles Käse?

Nach einer kurzen Einweisung zum Verhalten auf dem Gut erlebten wir zuerst die Rindern auf der Weide. Dort informierte uns ein Mitarbeiter über die Haltung dieser Tiere. Wir lernten, dass auf dem Gut ca. 250 Rinder und 4 Zuchtbullen gehalten werden und die älteste Kuh auf dem Gut ein Alter von 16 Jahren hat. Die Rinder werden zweimal am Tag von Melkmaschinen gemolken. Aus der gemolkenen Milch stellt das Gut unter anderen selbst Käse her: aus
10 Liter Milch entsteht 1 Kilo Käse. Die Käserei konnten wir uns nur von außen ansehen, da aus hygienischen Gründen eine Besichtigung des inneren Gebäudes nicht möglich war.

Schwein gehabt?

Im Anschluss hat uns der Mitarbeiter zu der Schweinehaltung geführt. Insgesamt hat das Gut 600 Schweine. Dort konnten wir uns die Ferkel anschauen. Es war faszinierend, dass eine Sau 10 Ferkel säugen kann. Die kleinen Ferkel waren sehr niedlich und es ist kaum vorstellbar ist, dass aus diesen ein ausgewachsenes Schwein wird. Auch war es sehr interessant zu sehen, wie Ferkel gehalten werden und wie sie aufwachsen.
Zum Schluss haben wir uns zusammen mit dem Mitarbeiter die Felder des Gutes angesehen. Dort wird von dem Gut der Anbau von Kartoffeln, Möhren, Rüben und Getreide betrieben. Auch Felder mit Obstbäumen sind vorhanden. Die Ernte, der hergestellte Käse, die Milch und das Rinder- und Schweinefleisch wird im eigenen Hofladen zum Verkauf angeboten.

Im Namen der Klassen 5 des Martin-Luther-Gymnasiums möchten wir und recht herzlich für die finanzielle Unterstützung unserer Exkursionsfahrt am 25.04.2017 bedanken.

Einen Kommentar hinterlassen